Foto: H. AugustinFoto: B. RiehlFoto: Gem. LamprechtshausenFoto: M. WeißFoto: Ch. Ragger/REVITAL

Projektchronologie

2000

  • Einstellung des Torfabbaues
  • Erste umfassende ornithologische Bestandserfassung im Auftrag der Naturschutzabteilung des Landes Salzburg
  • Erstellung eines digitalen Farborthofotos des Gebietes
  • Gründung des Torferneuerungsvereines Weidmoos
    Im Torferneuerungsverein Weidmoos haben sich Grundeigentümer, Nutzungsberechtigte (Jäger), Vertreter der beteiligten Gemeinden und interessierte Bürger zusammengeschlossen, um gemeinsam an der Pflege und Entwicklung von Natur und Landschaft im Weidmoos mitzuarbeiten.
  • Ankauf von 80 ha Moorflächen für den Naturschutz
    Im Zuge einer Ersatzmaßnahme für den Stadionbau in Salzburg/Klessheim wurde es möglich, große Teile des ehemaligen Torfabbaugebietes durch die betroffenen Gemeinden anzukaufen. Die Nutzungswidmung für den Naturschutz wurde grundbücherlich gesichert.
  • Beginn der Durchführung von Landschaftspflegemaßnahmen durch den Torferneuerungsverein

2001

  • Ausweisung als EU-Vogelschutzgebiet
  • Ankauf von Maschinen zur Moorrenaturierung
    Der Torferneuerungsverein hat im Jahr 2001 der ehemaligen Torfabbaufirma zwei Motorraupen und einen Moorbagger für die geplanten Biotopgestaltungsmaßnahmen abgekauft.
  • Pilotprojekt I
    Im Rahmen von zwei Pilotprojekten (2001 und 2002) wurden die Auswirkungen von Gestaltungsmaßnahmen im Weidmoos getestet und der Erfolg der Maßnahmen kontrolliert.
  • Geländevermessung mittels Laserscan
    Als Grundlage für den Managementplan und die weiteren Biotopgestaltungsmaßnahmen wurde eine detaillierte Vermessung des Gebietes durchgeführt.

2002

  • Pilotprojekt II
  • Erstellung eines Managementplanes für das Weidmoos und die nähere Umgebung

2003

  • Start des LIFE Projektes „Habitatmanagement im Vogelschutzgebiet Weidmoos“ (April)
  • Fertigstellung der Detail- und Einreichplanung für die Anstaumaßnahmen und Geländemodellierungen (November)
  • Erteilung der forstrechtlichen / wasserrechtlichen Bewilligung (Dezember)

2004

  • Spatenstichfeier, Baubeginn des ersten Bauabschnittes (Juli)
  • Fertigstellung des ersten Projektfolders (November)
  • Abschluss der ersten Bauphase (Dezember)

2005

  • Freischalten der Homepage
  • Bauarbeiten zu den Besuchereinrichtungen, Infostelle, Themenweg
  • Eröffnung der Besuchereinrichtungen (Juni)
  • Tag der Natur im Weidmoos
  • Beginn der Zweiten Bauphase (August)
  • Abschluss der Baumaßnahmen (Bauabschnitte 2 und 3, Dezember)

2006

  • Optimierungsarbeiten an den Stauwerken
  • Optimierung der Streuwiesenmahd
  • Fünf Jahre Vogelschutzgebiet (September)

2007

  • Bau des Aussichtsturmes (April)
  • Zweites Weidmoos-Fest mit Eröffnung des Aussichtsturmes (Mai)
  • Präsentation des Weidmoos-Filmes (Mai)
  • Fertigstellung des Abschlussfolders (September)
  • Fertigstellung des Laienberichtes (September)
  • Etablierung der Schutzgebietsbetreuung (September)
  • Projektabschluss im Rahmen eines Abschlussfestes (Oktober)

2008

  • Beginn Heublumensaat zur Artenanreicherung der Streuwiesen (Oktober)
  • Workshop „Evaluierung der Maßnahmen Vogelparadies Weidmoos“ (November)
  • Ankauf von 3,7 ha teilabgetorfter Moorfläche mit Naturschutzmitteln (Juli)

2009

  • LIFE-Projekt „Weidmoos“ wird von der EU als eines von europaweit nur 5 Best of the Best-Projekten ausgezeichnet (Juni)
  • „Tag der Natur“ im Weidmoos (Juni)
  • Weiterführung der regelmäßigen Streuwiesenversammlungen mit den Bewirtschaftern
  • Einsatz mit Spezialmähgerät (November)

2010

  • Dokumentation der Entwicklung durch Schrägluftaufnahmen (Oktober)
  • Erstellung Prüfbericht Dammbauwerke (5‐jährlicher Kontrollbericht) (Dezember))

2011

  • Konfliktmanagement Lachmöwenkolonie (Runder Tisch, Öffentlichkeitsarbeit)  (März)
  • Zählung der Lachmöwenkolonie mit Hilfe einer Drohne (Mai)

2012

  • Beginn des LEADER Plus Projektes „Barrierefreies Weidmoos“ (September)
  • Aufstellen von zwei Weißstorch‐Nisthilfen (Umweltausschuss der Gemeinde Lamprechtshausen)
  • Mäheinsatz mit Spezialmähgerät (Oktober)

2013

  • Beginn der Überarbeitung des Managementplans Weidmoos (April)
  • Eröffnungsfeier und Abschluss des LEADER Plus Projektes „Barrierefreies Weidmoos“ (September)
  • Mäheinsatz mit Spezialmähgerät (September)
  • Aufstellen von Skulpturen im Weidmoos, Projektträger TEV und Gemeinde (Oktober)

2014

  • Abschluss der Überarbeitung des Managementplans Weidmoos (Dezember)

2015

  • Erweiterung des Schutzgebietes um 5 Hektar  im Norden bzw. Südosten des Weidmoos (Juli)
  • Projekt „Wiesenvielfalt Weidmoos“ zur Erhöhung des botanischen Artenreichtums auf den Streuwiesen mittels Samenübertrag (August bis Oktober)
  • Projektbeginn „Graugansäsung“ (Mai)
  • Erstellung Prüfbericht Dammbauwerke (5‐jährlicher Kontrollbericht) (Dezember)